Heckenführung

Im Rahmen des Heimat- und Sachunterrichts wanderten die 2. Klassen zur nahegelegenen Hecke am Inn. Frau Martina Mitterer, Leiterin der Umweltstation Wiesmühl, führte durch die Vielfalt der heimischen Heckensträucher und ihrer Bewohner. Ausgerüstet mit einer Becherlupe machten sich die Schüler in Gruppen auf die Suche nach Kleinstlebewesen. Ameisen, Käfer, Tausendfüßer, Spinnen und viele andere Tiere wurden entdeckt, genau begutachtet und vorsichtig wieder frei gelassen. Auch die Sträucher der Hecke kamen nicht zu kurz. Eifrig wurden Zweige und Früchte verglichen und richtig bestimmt. Vor allem die Blätter wurden ganz genau begutachtet und gezeichnet. Anhand ihrer Formen wurden sie unterschieden. Ratespiele rundeten die interessante und kurzweilige Heckenführung ab.

Das Lehrerteam der 2. Klassen